Epilepsiesprechstunde für Tiere

Die Tierklinik Neandertal bietet eine Spezialsprechstunde für Hunde und Katzen  an, die unter Anfallsgeschehen leiden.


In dieser Sprechstunde können Anfallsgeschehen im Rahmen einer Erstuntersuchung abgeklärt werden, wenn das Anfallsgeschehen erst kürzlich besteht und bisher keine Therapie erfolgt ist.

Hierbei erfolgt eine Aufnahme eines ausführlichen Vorberichtes (Besprechung der bisher beobachteten Anfälle,  Informationen über Wurfgeschwister und Elterntiere usw.) und eine eingehende allgemeine und neurologische Untersuchung. Über eine Blutuntersuchungen können alle relevanten Parameter geprüft werden, um eine Stoffwechselstörung als Anfallsursache auszuschließen.

Aufgrund der apparativen Möglichkeiten unserer Klinik findet diese Untersuchung sofort im Haus statt, so dass die Befunde direkt im persönlichen Gespräch erörtert werden können. Je nach Befund können anschließend oder in einem zweiten Termin weitere Untersuchungen in Narkose erfolgen (Kernspintomographie des Gehirns, Punktion und Untersuchung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit).

Bei schon vordiagnostizierten Epileptikern besteht zudem die Möglichkeit einer ausführlichen Beratung bezüglich der Therapiemöglichkeiten abhängig von der Diagnose. Insbesondere bei Tieren, die sich therapieresistent zeigen, können wir verschiedene Alternativen aufzeigen, um eine bessere Anfallskontrolle zu ermöglichen, da heutzutage verschiedene neuere Medikamente zur Verfügung stehen. Zudem können wir eine langfristige Betreuung und Begleitung gerade bei diesen therapieresistenten Patienten anbieten .

Epilepsiesprechstunde

-Neurologische Untersuchung

-Auswertung von Videos bei fraglichem Anfallsgeschehen

-Laboruntersuchung, Röntgen und Ultraschall zum Ausschluss extrakranieller Ursachen (außerhalb vom Gehirn)

-Kernspintomographie (MRT) und Liquoruntersuchung zur Diagnostik von intrakraniellen Ursachen (im Gehirn)

-Therapieberatung (Ersttherapie bzw. Therapieanpassung bei nicht zufriedenstellender Therapie)