Ultraschall (Sonografie) für Tiere

Ein hoch auflösendes Ultraschallgerät mit den verschiedenen Möglichkeiten zur Doppler-Sonografie samt digitaler Archivierungsmöglichkeit für Bilder und Videosequenzen stellt das Herzstück unseres Ultraschallraumes dar.

Die verschiedenen Schallköpfe dienen zur Untersuchung der Bauchorgane, des Herzens, des Bewegungsapparates und sogar der Augen.

Bildgebende Untersuchungen des Bauchraumes und des Herzens mit Ultraschall sind eine wichtige diagnostische Hilfe besonders für Fragestellungen der Inneren Medizin. Die Untersuchung kann bei fast allen Tieren ohne Narkose oder anderen vorbereitenden Maßnahmen durchgeführt werden. Weitere Gründe für Bauchultraschalluntersuchungen sind der Ausschluss von inneren Verletzungen nach Unfällen, Abklärung von Flüssigkeitsansammlungen in Bauch- oder Brusthöhle, starken Bauchschmerzen, unklarer Zunahme des Bauchumfanges etc. 

Der Herzultraschall kann anatomische Veränderungen und Bewegungsmuster des Herzens analysieren. Die Sonografie kann generell die Röntgendiagnostik nicht ersetzen, sondern ergänzt diese in idealer Weise.